Solarstrom, Photovoltaikanlage

Erzeugen auch Sie Ihren eigenen Strom.

Photovoltaik-Module nutzen das Sonnenlicht um elektrischen Strom zu erzeugen. Erzeugen auch Sie Ihren eigenen Strom direkt vor Ort. Ihr Solarstrom ist unabhängig und regional, leise und emissionsfrei, nachhaltig und in den allermeisten Fällen auch wirtschaftlich. Sparen Sie ab sofort an Ihren Strombezugskosten. Binden Sie
Wertschöpfung in der Region. Holen Sie sich ein Stück Unabhängigkeit.
Und tun Sie dabei Gutes für die Umwelt. Das geht einfacher, günstiger
und schneller als Sie vermutlich denken. Sie werden überrascht sein!
Unabhängigkeit

Solarstrom macht unabhängig

Eine Investition in eine Solaranlage sichert Ihnen eine niedrigere Stromrechnung für die nächsten Jahrzehnte. Sie erzeugen Ihren eigenen Strom und machen sich dadurch ein Stück unabhängiger. Mit einem Speichersystem können Sie Ihren Autarkiegrad noch weiter steigern.
regionaler Apfel

Solarstrom holt nachhaltig Wertschöpfung in die Region

Warum Äpfel aus fernen Ländern einfliegen wenn sie vor der Haustür wachsen (und frisch vom Baum sowieso am besten schmecken)?
Dasselbe gilt auch für Strom: Den können wir ebenso hier vor Ort produzieren. Und das günstiger und grüner. Also irgendwie auch „schmackhafter“.
Wer regionale Kreisläufe schließt, der bindet auch finanzielle Stärke in der Region. Weniger Geld fließt von der Insel ab. Das steigert den Wohlstand zum Leidwesen der großen Energieversorger. Mein Mitleid hält sich in Grenzen.
Glück

Solarstrom macht nachhaltig glücklich

Ist es nicht schön wenn Sie sich beim Anblick Ihrer Solaranlage (oder Ihrer Stromrechnung) immer wieder ihrer großartigen Wirkung bewusst werden? Wahrscheinlich wird Ihnen das ein Lächeln auf´s Gesicht zaubern. Immer wieder. Nachhaltig und Generationenübergreifend.
unsere Erde

Solarstrom schützt Umwelt und Klima

Eine Photovoltaikanlage verschmutzt weder Luft noch Boden, sie erzeugt keinen Lärm und stößt so gut wie keine Treibhausgase aus. Jede Kilowattstunde Solarstrom, die eine Kilowattstunde Kohlestrom ersetzt, nützt unserem Klima. Solare Strahlungsenergie ist praktisch unbegrenzt verfügbar.
EEG-Einspeisevergütung: Grüne Rendite

Solarstrom rechnet sich

…für Umwelt und Folgegenerationen immer! Vermutlich aber werden Sie auch überrascht sein, wie günstig Solaranlagen geworden sind. Dadurch ist (trotz der niedrigen Einspeisevergütung) eine positive Rendite in den meisten Fällen möglich. Lukrativer wird die Investition über den Eigenverbrauch. Mit jeder Kilowattstunde Strom, die direkt vor Ort selbst verbraucht wird, verbessert sich die Wirtschaftlichkeit der Solarstromanlage weiter. Mit dem EEG 2023 kann aber auch die Volleinspeisung wieder eine Altarnative sein. So oder so: In den allermeisten Fällen wird sich eine passende Auslegung finden lassen, die sich auch finanziell für Sie als Betreiber über die Jahre lohnt.

3 Möglichkeiten jetzt sofort loszulegen:

Sofort selbst losplanen mit QuickPlan

Machen Sie sich hier und jetzt ganz ohne Warten selbst ein erstes Bild von Ihrem Projekt und dessen Wirtschaftlichkeit - mit dem Planungstool QuickPlan. Nach Eingabe der wichtigsten Eckdaten wird Ihnen nach wenigen Schritten ein erstes Ergebnis ausgegeben - für Sie kostenlos und unverbindlich. Inklusive Richtpreis und Ertragsprognose.

Unverbindliches Erstgespräch

Kommen Sie noch heute auf ein erstes Gespräch vorbei oder bestellen Sie mich zu sich nach Hause. Wir besprechen gemeinsam, ob eine grüne Investition in ein eigenes Solardach für Sie sinnvoll sein kann. Wir prüfen, ob die Voraussetzungen stimmen und entwickeln eine erste Idee. Kostenlos und unverbindlich. Sie entscheiden anschließend ganz ohne Druck, ob und wie es weitergehen soll.

Angebot anfordern

Füllen Sie mir den Fragebogen mit den wichtigsten Eckdaten aus. Ich werde mich schnellstmöglich - und i.d.R. mit einem Richtpreisangebot und einer Aussage zur Machbarkeit - bei Ihnen zurückmelden. Je genauer und vollständiger Ihre Angaben sind, desto genauer kann ich natürlich auch planen. Selbstverständlich dürfen Sie genauso gern per E-Mail oder Telefon anfragen.

Photovoltaik: Aus Licht wird elektrische Energie

In Photovoltaik-Zellen wird aus Licht elektrische Spannung erzeugt. In einem Solarmodul werden mehrere Solarzellen miteinander verbunden und sicher unter Glas "verpackt". Im Rahmen der Installation einer Solarstromanlage werden dann meist mehrere Solarmodule in Reihe miteinander verschaltet und an einen Wechselrichter angeschlossen. Der Wechselrichter macht aus der Gleichspannung der Solarmodule netzkonforme Wechselspannung, die sodann entweder direkt vor Ort durch normale Verbraucher genutzt oder gespeichert werden kann - oder ins öffentliche Stromnetz eingespeist werden kann.

Die Nennleistung von Solarmodulen wird in "Kilowatt peak" (kWp) angegeben. Dabei handelt es sich um einen Vergleichswert und um eine Zahl, die (neben anderen Werten) für die passende Dimensionierung der weiteren Anlagenteile herangezogen wird. Diese Leistung wird vom Solarmodul unter definierten Bedingungen (Standard Testing Conditions / STC) abgegeben. Im normalen Betrieb wird sie selten erreicht oder überschritten.

Selbstverständlich erzeugt eine Solarstromanlage nur dann elektrische Energie wenn die Sonne auf die Module scheint, im Idealfall verschattungsfrei und etwa senkrecht auf die Modulfläche.

Bei guten Bedingungen und guter Ausrichtung der Module kann i.d.R. mit einem jährlichen Ertrag von ca. 900-1100 Kilowattstunden je Kilowatt peak (kWh/kWp) gerechnet werden. 1 kWp benötigt etwa 4-5 m² Modulfläche. Ein durchschnittlich großes, gut geeignetes, Hausdach mit Platz für 50 m² Modulfläche könnte demnach ca. 10.000 kWh/Jahr erzeugen - genügend Strom um mit dem Elektroauto 55.000 km zurückzulegen.

Agri-PV: Die Sonne geht auf über dem Weizenfeld
Amrum

Agri-PV auf Amrum

In der Agri-PV liegt viel Potenzial. Das Thema steckt aber noch in den Kinderschuhen und es bedarf hier mehr Zuwendung, um das Potenzial auszuschöpfen. Der deutsche Bauernverband und der Fraunhofer ISE ziehen an einem Strang, wobei der Fokus darauf liegt, dass die Photovoltaik sich der Landwirtschaft unterzuordnen hat, um eine bestmögliche Zusammenarbeit zu schaffen. 

weiterlesen »
Straße
Elektromobilität

Ökobilanz Elektroauto vs Verbrenner

Zur Ökobilanz von Elektroautos gibt es zig Studien. Manche davon behaupten sogar, Verbrenner fahren sei ökologischer. Begründet wird das oft mit dem sog. CO2-Rucksack der Batterie.
Lasst uns hier mal auf den Kern blicken, auf die Effizienz der Fortbewegung von der Quelle bis zum fahrenden Fahrzeug.

weiterlesen »