Der Reiz der Photovoltaik liegt in der Energieunabhängigkeit

Warum soll man in eine Photovoltaik-Anlage investieren? Für die meisten unserer Kunden liegt der Grund in der Unabhängigkeit von Energieversorgern und der Strompreisentwicklung. Es ist einfach schön, sich seinen Strom selbst erzeugen zu können. Wer elektrisch heizt, erzeugt auch gleich einen Teil des „Brennstoffs“ mit und wer elektrisch fährt, kann seinen Treibstoff vom eigenen Dach bekommen. Für diesen Teil des Energieverbrauchs muss kein Rohöl, Steinkohle oder Erdgas aus Russland oder anderen Regionen der Welt herangeschafft werden.

unsere Erde

Solarstrom schützt Umwelt und Klima

Eine Photovoltaikanlage verschmutzt weder Luft noch Boden, sie erzeugt keinen Lärm und stößt so gut wie keine Treibhausgase aus. Jede Kilowattstunde Solarstrom, die eine Kilowattstunde fossil erzeugten Strom ersetzt, nützt unserem Klima. Solare Strahlungsenergie ist zudem praktisch unbegrenzt verfügbar.

Unabhängigkeit

Solarstrom macht unabhängig

Eine Investition in eine Solaranlage sichert Ihnen eine niedrigere Stromrechnung für die nächsten Jahrzehnte. Du erzeugst Deinen eigenen Strom und machst dich ein Stück unabhängiger. Mit einem Speichersystem kannst Du Deinen Autarkiegrad noch weiter steigern.

regionaler Apfel

Solarstrom holt Wertschöpfung in die Region

Warum Äpfel aus fernen Ländern einfliegen wenn sie vor der Haustür wachsen? Dasselbe gilt für Strom: Warum sollen wir uns den Strom auf unsere Insel liefern lassen wenn wir ihn vor Ort einfach selbst erzeugen können? Wer regionale Kreisläufe schließt, der bindet auch finanzielle Stärke in der Region.

Eigenstrom statt Netzeinspeisung - Solarstrom selbst vor Ort verbrauchen

Solarstrom rund um die Uhr

Netzeinspeisung, Eigenverbrauch, Speicher

Wer eine Solaranlage realisiert, der kann überschüssigen Strom jederzeit ins öffentliche Netz einspeisen und bekommt dafür vom Netzbetreiber einen Obolus ausgezahlt. Wirtschaftlicher ist es meist, den Strom selbst vor Ort zu verbrauchen und an den Strombezugskosten zu sparen. Eine genaue Wirtschaftlichkeitsberechnung ist oft schwierig, weil diese von Variablen abhängt, die oft nur geschätzt werden können - allen voran der Eigenverbrauchs-Anteil und die zukünftige Strompreisentwicklung. Die gute Nachricht dabei: Du als Betreiber kannst auch nach Inbetriebnahme im laufenden Betrieb optimieren. Zum Beispiel verbesserst Du die Wirtschaftlichkeit Deiner Investition, indem Du den Eigenverbrauchsanteil aktiv steigerst.

Eigenverbrauch Solarstrom Solarbüro Amrum

Verbrauch optimieren

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, den Eigenverbrauch zu erhöhen. Manche davon sind kostenlos oder kosten wenig.

Wer so viel wie möglich Solarstrom selbst verbrauchen möchte, der kann zunächst versuchen, elektrische Verbraucher so zu betreiben, dass möglichst viel Solarstrom direkt verbraucht wird. Spülmaschine, Waschmaschine, Trockner können tagsüber laufen; das Elektroauto oder Hybridfahrzeug kann tagsüber geladen werden. Manches davon lässt sich auch wunderbar mit Hilfe von Energiemanagementsystemen automatisieren.​ Evtl. soll auch die Heizung auf eine Wärmepumpe umgestellt werden oder es gibt andere fossil betriebene Geräte, die durch elektrische Verbraucher ersetzt werden können.

Sonnenstrom speichern Solarbüro Amrum

Heimspeicher

Wer ausreichend überschüssigen Strom hat, für den bietet sich die Installation eines Batteriespeichers an.

Mit einem modernen Batteriespeicher kannst Du Deinen eigenen Sonnenstrom auch dann nutzen, wenn die Sonne nicht scheint. Die Kosten sind in den letzten Jahren stark gesunken. Wer einen Batteriespeicher installieren möchte, der sollte allerdings eine Kaufentscheidung basierend auf einer Analyse von Solarstromproduktion und Stromverbrauch treffen. Sonst passiert es schnell, dass Speicher unter- oder überdimensioniert werden. Viele Speicher können aber auch im Nachhinein einfach modular erweitert werden.

Mit Solarenergie fahren Solarbüro Amrum

Elektroauto intelligent laden

Jedes Elektroauto besitzt eine große Batterie - deutlich größer als die meisten Heimspeicher. Da bietet es sich an, diese Batterie als Speicher für überschüssigen Solarstrom zu nutzen.

Viele Wallboxen zum Aufladen von Elektrofahrzeugen berücksichtigen die Stromerzeugung der Solarstromanlage und können dafür sorgen, dass möglichst viel Solarenergie im Fahrzeug landet. Bidirektionale Wallboxen gehen noch einen Schritt weiter und können auch Energie aus der Fahrzeugbatterie zurück ins Haus abgeben. Damit kann das Auto potenziell den Heimspeicher (oder einen Teil davon) ersetzen – jedenfalls solange es vor der Tür steht.

2 Möglichkeiten jetzt sofort loszulegen:

Ob kleines oder großes Projekt, mit Speicher oder ohne, alles machen lassen oder mit einem Teil Eigenleistung. Wir unterstützen gern.

Unverbindliches Erstgespräch

Komm noch heute auf ein erstes Gespräch vorbei oder bestell uns zu Dir nach Hause. Wir besprechen gemeinsam, ob eine grüne Investition für Dich sinnvoll sein kann. Wir prüfen, ob die Voraussetzungen stimmen und entwickeln eine erste Idee. Kostenlos und unverbindlich. Du entscheidest anschließend ganz ohne Druck, ob und wie es weitergehen soll.

Richtpreis anfordern

Füll uns den Fragebogen mit den wichtigsten Eckdaten aus. Wir werden uns schnellstmöglich - und i.d.R. mit einem Richtpreisangebot und einer Aussage zur Machbarkeit - zurückmelden. Je genauer und vollständiger Deine Angaben sind, desto genauer können wir schon planen.
Radfahren auf Amrum
Fahrrad

Radfahren auf Amrum

Es gibt so viele gute Gründe, Rad zu fahren: Es ist gesund. Es schont die Umwelt. Es verursacht kaum Lärm. Es macht Spaß. Gerade unsere schöne Insel Amrum ist zum Radfahren wie geschaffen. Oder?

weiterlesen »
Agri-Photovoltaik
Amrum

Agri-PV auf Amrum

In der kombinierten Nutzung von Flächen für die Landwirtschaft und die Energieerzeugung liegt ein großes Potenzial. Das Thema steckt aber noch in den Kinderschuhen und bedarf weiterer Aufmerksamkeit, um die Potenziale auszuschöpfen. Wenn die Topographie und die Kulturen gut mit der PV-Anlage harmonieren, steht einer „doppelten Ernte“ fast nichts mehr im Wege.

weiterlesen »